Login
background
logotype
image1 image2 image3

Nikolausfeier verbreitet weihnachtliche Stimmung

Vergangenen Samstag stand die Schloßberghalle ganz im Zeichen der Vorweihnachtszeit. Zur jährlichen Nikolausfeier lud der Musikverein seinen musikalischen Nachwuchs samt ihrer Eltern ein, um dort den Vorträgen der Jüngsten des Vereins zu lauschen. Julia Goerz führte souverän durch das Programm, welches von der musikalischen Früherziehung unter der Leitung von Frau Berger eröffnet wurde. Mit Blockflöten, Trommeln und Gesang verbreiteten sie weihnachtliche Stimmung. Im Anschluß nach die Jugendkapelle der Vereine Beuren und Friedingen "BeFr(i)ee" auf der Bühne Platz. Bekannte Weihnachtsmelodien erklangen in der Halle. Als nächstes Highlight präsentierte Julia Görz die Einzelvorträge. Zu Kaffe und Kuchen erschien auch pünktlich der Nikolaus und Knecht Ruprecht. Die "Kleinsten" des Vereins wurden von ihm mit Geschenken bedacht, natürlich nur, sofern sie brav waren und immer fleißig geübt hatten. Florian Neurohr (1. Vorsitzender) dankte vor allem Tatjana Weiß, die in ihrer Funktion als Jugendleiterin maßgeblich an der Organisation der Nikolausfeier beteiligt war, sowie Julia Goerz für die Moderation. Der Musikverein Friedingen verabschiedet sich somit in die "Winterpause".

Jubiläumsfeier mit Vereinsrekord

Der Musikverein Friedingen ehrt in der Regel seine verdienten Mitglieder im Rahmen des Jahreskonzerts. Doch 2016 ist das etwas anders. Nach dem turbulenten Sommer mit Dirigentensuche, die zwar erfolgreich verlief, jedoch zu kurzfristig für ein Konzert war, entschied sich der Verein zu einer Jubiläumsfeier. Ein Novum in der Geschichte des Vereins. Allerdings ein würdiger Rahmen, um die Ehrungen vor zu nehmen. In der vorweihnachtlich dekorierten Schloßberghalle nahmen zahlreiche Gäste der Jubilare und viele aus der Bevölkerung Friedingens platz. Nach dem Sektempfang eröffnete der Musikverein mit dem "1809er Marsch" die Jubelfeier mit seinem Dirigenten Daniel Bölli. Florian Neurohr, in seiner Funktion als erster Vorsitzender, führte durch das Programm und tat dies in außergewöhnlicher Weise. Jeden seiner Vorträge präsentierte er in einem anderen Outfit. So ergab sich ein Rückblick auf die vergangenen Uniformen des Musikvereins, nebst Fasnachts-Häs. Garniert mit musikalischen Wünschen der Jubilare wechselte Musik und Rückblick auf musikalische und ehrenamtliche Leistungen ab. Die Ehrungen nahm der Verbandspräsident des Blasmusikverband Hegau-Bodensee Johannes Steppacher vor. Von ihm wurden zunächst Mike Bruttel, Marius Ulsamer, Lucas Kenzler, Hugo Hölzle, Lukas Keller und Luis Werkmeister mit dem Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze ausgezeichnet. Nach einer musikalischen Einlage nahm er die Ehrungen für Alexa Ulsamer und Moritz Denzel - zehn Jahre aktiv, Daniela Bohnenstengel - 20 Jahre aktiv und Clemens Mayer - 10 Jahre Schriftführer, vor. Eine Diashow zeigte währendessen die Geehrten im Rückblick der Jahre.

Je länger der Abend, umso höher die Ehrungen

Florian Neurohr leitete mit einigen Anekdoten die nächsten Ehrungen ein. So wurde Franz Lukenich für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Verein mit jeweils einer Ehrennadel und einer Urkunde sowohl durch den Hebau-Bodenseeverband wie auch durch den Bund deutscher Blasmusikverbände ausgezeichnet. Auch von Vereinsseite erhielt er eine Urkunde und ein Geschenk, das seinem handwerklichen Geschick entgegen kommt. Nach einer Polka durfte Johannes Steppacher den Bassisten Rudolf Heinzle ehren, der mit 60 Jahren aktiven musizierens einen neuen Vereinsrekord aufgestellt hat. Ihm wurde im Namen de Bundesvereinigung deutscher Musikverbände eine Ehrennadel in Diamant mit Jahreszahl ans Rever geheftet und eine Urkunde übergeben. Außerdem erhielt er von Vereinsseite ein ganz besonderes Geschenk. Denn im Keller des Probelokals schlummerte viele Jahre der Bass, mit dem "Rudi" seine musikalische Ausbildung begann. Dieser wurde restauriert, wieder spielfähig gemacht und kommt nun in seinem Musikzimmer mit tatkräftiger Unterstützung seines Enkels, wieder zum Einsatz. Letztlich überreichte auch der stellvertretende Ortsvorsteher Peter Nägele den Jubilaren eine kleine Anerkennung seitens der Gemeinde für ihre kulturelle und gemeinnütze Tätigkeit. Mit dem Stück "Wir Musikanten" beschloss die Kapelle das Programm und lud die Gäste zum Buffet. Ein großartiger Abend mit großartigen Leistungen.

Volkstrauertag an der Kirche

Am vergangenen Sonntag begleitete der MV Friedingen traditionell den Volkstrauertag. Dieses Jahr fand die symbolische Kranzniederlegung unter Anwesenheit der Feuerwehr und zahlreichen Besucher des zuvor stattgefundenen Gottesdienstes, auf dem Vorplatz vor der Kirche statt. Mit dem Choral Alpin, dem Deutschland-Lied und Ich hat´ einen Kameraden wurden der Gefallen der beiden Weltkriege gedacht. Dirigent Daniel Bölli kam so zu seiner ersten offiziellen Amtshandlung. Als nächste Veranstaltung steht nun die Jubiläumsfeier an. Dazu demnächst mehr Infos...

Ausblick auf den Dezember

JubilaeumManchmal kommt es anders als man denkt. Da wir auf Grund des Dirigentenwechsel diese Jahr kein Jahreskonzert spielen werden, jedoch ausserordentliche Ehrungen anstehen, wird am 03. Dezember in der Schloßberghalle eine Ehrenfeier stattfinden. Ab 18 Uhr werden einige Musikerinnen und Musiker für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt. Der MVF wird die Feier musikalisch umrahmen und freut sich, den Abend mit den Jubilaren zu verbringen.

Am nächsten Tag (04.12.) steht dann der musikalische Nachwuchs im Mittelpunkt - der Nikolaus wird zu Gast sein in der Schloßberghalle...

Dankende Worte und Feuertaufe

Am vergangenen Samstag dankte der Musikverein mit dem Helferfest in der Schloßberghalle seinen zahlreichen Helferinnen und Helfern, ohne die ein Verein nicht sein kann. Neben Speis und Trank, sowie lobende Worte des 1. Vorsitzenden Florian Neurohr, gab es ein Quiz rund um den Verein und eine kurzweilige Diashow mit Bildern vergangener Veranstaltungen und Unternehmungen.

Zu den Gästen zählte auch der neue Dirigent des Musikverein Friedingen - Daniel Bölli. Am Freitag, 11.11.16, wird er erstmals die Probe leiten. Nach einigen bewegten Wochen des Suchens, konnte so die Lücke geschlossen werden. Auf Grund dieser Suche und der damit verbundenen "veränderten" Proben (Sie wünschen - wir proben), wird es dieses Jahr kein Jahreskonzert geben. Der nächste öffentliche Termin des MV Friedingen ist somit der Volkstrauertag, zu dem die Kapelle dann erstmals mit neuem Dirigenten und an der Kirche, statt auf dem Friedhof, spielen wird. Im Dezember findet eine Ehrenfeier (wir haben dieses Jahr u. a. zwei außergewöhnliche Ehrungen) und die Nikolausfeier statt.

 

 

2017  Musikverein Friedingen   globbers joomla templates