• chronik_10_20141210_1318744687.jpg
  • chronik_11_20141210_1564558179.jpg
  • chronik_12_20141210_1850549927.jpg
  • chronik_13_20141210_1346363418.jpg
  • chronik_14_20141210_1388081823.jpg
  • chronik_15_20141210_1563761455.jpg
  • chronik_16_20141210_1888569657.jpg
  • chronik_17_20141210_1115287319.jpg
  • chronik_18_20141210_1409454463.jpg
  • DSC_1293.JPG
  • KapelleSpass.jpg

Am heutigeBild1n Sonntag (21.04.18) durfte die Kapelle die Erstkommunikaten von der Schule zur Kirche mit dem Prozessionsmarsch begleiten. Nach dem Gottesdienst spielte die Kapelle noch zur Unterhaltung der Gäste. An dieser Stelle noch einen Dank an unseren "Superminister", der derzeit sowohl als Fotograf, wie auch als musikalischer Kritiker den Verein unterstützt.

BIldAm Samstag (21.04.2018) nahm der Musikverein Friedingen an einer ganz besonderen Veranstaltung teil. In Schlatt am Randen kamen anlässlich des 33 jährigen Dirigentenjubiläum gleich fünf Musikvereine in den Alpenblickhalle. Erwin Gebhart, der stolze 18 Jahre Dirigent in Friedingen war, lud alle Kapellen ein, die er in seinen 33 Jahren als Dirigent voran gebracht hatte. Bei sommerlichen Termperaturen reisten die Friedingen an und waren als dritte Kapelle auf der Startliste. Eröffnet wurde der Abend von den Musikern aus Zimmerholz, wo die Dirigenenlaufbahn von Erwin begann. Es folgte der Musikverein Beuren, der als Formation in die Halle einmarschierte und die vorgegebenen 30 Minuten Spielzeit je Kapelle großzügig ausnutzte. Mit zwei Stücken des vergangenen Jahreskonzerts "Indian Fire" und "Tokio Adventure" gab der MVF zwei unterhaltsame und anspruchsvolle Stücke zum Besten. Mit der Polka "Jasmin" - natürlich mit Gesang von Manfred Bader und Vorstand Florian Neurohr - wurde die Bühne wieder frei für die nächste Kapelle. Hilzingen und die derzeitige Station von Erwin Gebhart, Schlatt am Randen, rundeten das Konzert der "Fünf" ab. Präsident Johannes Steppacher ehrte den engagierten Dirigent, der zu jeder Kapelle ein paar Erinnerungen vortrug. Schließlich beendete ein Massenchor mit ca. 150 Musikern die Veranstaltung. Mit "Wir Musikanten" und der "Slavonica Polka" ging der Abend dann musiklisch zu Ende und auf Einladung des Geehrten bei Häppchen und Getränken im hinteren Hallendrittel weiter.

Der Musikverein macht kurz Pause. Ostern steht vor der Tür, sodass die nächste Probe erst am 06.04.18 stattfindet.

Danach stehen wichtige Termine an: 21.04. - 33 Jahre Dirigent Erwin Gebhart; 22.04. - Kommunion in Friedingen

Natürlich auch das Highlight im Mai: Frühlingsfest am 10. Mai mit leckeren Haxen und feinster Blasmusik

Man darf gespannt sein!!!

Wolltest du auch schon einmal richtig frei sein?

Dann  bist du bei uns im genau richtig!

Denn bei uns besteht derzeit Platz und musikalische Freiheit für eine/-n

DIRIGENTIN oder DIRIGENTEN

welche/-r Lust zu neuen Abenteuer mit unseren jungen Musikern hat.

Wer wir sind:

Wir sind das BeFr(i)ee, die  gemeinsame Jugendkappelle der Musikvereine Friedingen und Beuren a.d.A.  und bestehen derzeit aus ca. 25 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 18 Jahren.

Wann wir proben:

Aktuell finden unsere Proben freitags von 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr im halbjährlichen Wechsel in Beuren und Friedingen statt.
Über Änderungen der Probenzeiten sind wir im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne gesprächsbereit.

Was wir machen:
Neben Auftritten an Konzerten und Veranstaltungen unserer Vereine gehören unter anderem auch unsere Probenwochenenden und Ausflüge zu unseren musikalischen Highlights.

Wenn du Lust dazu hast, eine sympathische, aufgeschlossene und aufgeweckte Jugendkappelle musikalisch zu begleiten und weiterzuentwickeln, dann würden sich unsere Jugendleiterinnen riesig über deine Rückmeldung oder eine unverbindliche Anfrage von dir freuen.  

♫ Tatjana Weiß                                                                ♫ Christina Frick

     Jugendleiterin MV Friedingen                                       Jugendleiterin MV Beuren

     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 0173/9922107                                                 Telefon: 0151/67612311

IMG 20180302 WA0013Am 02.03.18 lud der Musikverein Friedingen zur jährlichen Versammlung ein. Im Schützenhaus in Friedingen begrüßte Vorstand Florian Neurohr die Kapelle und die anwesenden Mitglieder. Leider hatte auch in Friedingen die Grippewelle zugeschlagen, sodass sich zahlreiche Personen abgemeldet hatten. Nach der musikalischen Begrüßung und einem kurzen Überblick über das vergangene Vereinsjahr, gedachte der Verein seinen verstorbenen Mitgliedern. Dem Bericht des Medienwarts waren wieder zahlreiche Veranstaltungen zu entnehmen, die Verein durchgeführt bzw. mitgestaltet hat. Hervor zu heben ist dabei, dass sowohl das Frühlingsfest, wie auch das Dünnelefest einen sehr guten Zuspruch bei der Bevölkerung fanden. Auch musikalisch hat sich die Kapelle weiter entwickelt und konnte sieben neue Musikerinnen und Musiker aus dem eigenen Nachwuchs in die Kapelle integrieren. Dem Kassier Edgar Butschle wurde eine tadellose Buchführung attestiert. Jedoch mußte er für das vergangene Geschäftsjahr einen Verlust vermelden, der sich u. a. durch Neuanschaffungen im Instrumentenbereich ergab. Nach dessen Bericht wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet und anschließend Wahlen durchgeführt. Vorstand Neurohr wurde in seinem Amt wiedergewählt. Auch der zweite Vorstand Stefan Mattes, Schriftführer Clemens Mayer, Jugendleiterin Tatjana Weiß, Medienwart Ingo Heidt, Kassier Edgar Butschle, zweiter Kassier Christian Bohnenstengel und die aktive Beisitzerin Alexa Ulsamer wurden in ihren Ämter bestätigt. Für Jürgen Bechler, der nach 28 Jahren Tätigkeit in der Vorstandschaft geehrt wurde, fiel die Wahl auf Moritz Denzel. Die beiden passiven Beisitzer Tobias Knoll und Thomas Werkmeister wurden ebenso wieder gewählt. Wünsche und Anträge gab es keine, sodass Florian Neurohr nach einer kurzen Vorausschau auf das Jahr 2018 Ehrungen vornahm. Er selbst und Clemens Mayer wurden für 30 Jahre aktive Tätigkeit im Verein beglückwünscht. Iris Horber wurde in Abwesenheit für 40 jährige Zugehörigkeit zum Verein geehrt. Den besten Probenbesuch verzeichnete Wolfgang Glaw. Mit einer Polka beendete dann die Kapelle die Jahreshauptversammlung.

Probenarbeit

Proben
  
:

Termine

Termine MVF
  
: